Wird geladen ...
  • thumb_up 25 JAHRE ONLINE
  • check KOSTENLOSER VERSAND AB ÔéČ50
  • access_time ALLES INNERHALB VON 5 ARBEITSTAGEN GELIEFERT

Installieren Sie Ihr eigenes Wasseralarmsystem

Entwickeln und installieren Sie Ihr eigenes Wasseralarmsystem. Dies ist mit einer Wasseralarmzentrale und passendem optischem (Alarmblitzlampe) und/oder akustischem Alarm (Alarmsirene) möglich. Auch eine automatische Absperrung der Wasserleitung bei Leckage ist möglich!

Orte zum Schutz vor Wasserschäden sind Keller, Technikraum, Tierheim, Garage, Schuppen, Werkstatt, Lager oder Abstellraum. Neben Leckagealarmen in Haushalten und Unternehmen ist die Wassererkennung auf Schiffen, Hausbooten oder Archen, Vergnügungsjachten, Sommerhäusern und Erholungsgebäuden nützlich.

Mit einem Wassermelder mit einem (oder mehreren) externen Sensoren können Sie Räume aus der Ferne überwachen. Von jedem Wassersensor verläuft eine 2-adrige Leitung (mit normalem Telefonkabel) zum Wassermelder. Sie können die Funktion leicht selbst (in regelmäßigen Abständen) testen, indem Sie beide Metallteile des Sensors mit einem Tuch oder Schwamm benetzen. Dann schaltet sich das Licht oder der Summer ein.

Die Wasseralarmzentrale verfügt über mehrere Sensoreingänge. Diese dienen der Überwachung verschiedener Zonen oder Räume gegen Überflutung. Das Licht zeigt an, welcher Wassersensor die Nachricht sendet. Eine der Optionen ist das automatische Absperren der Wasserzufuhr im Falle eines Lecks.

Manchmal ist es wünschenswert, dass sich ein Telefonwähler sofort meldet, wenn irgendwo ein Leck auftritt. Diesen können Sie an den Schaltkontakt der Wasseralarmzentrale anschließen. Sie können diesen Kontakt auch verwenden, um das Alarmsignal an eine Sicherheitseinrichtung zu übermitteln.


Diese Website verwendet Cookies, um Besuche zu messen, wir speichern keine personenbezogenen Daten.
Ausgewählte Cookies annehmen